Freie Netzwerker e.V.

Wie funktioniert das?

Das The Things Network setzt sich aus Komponenten zusammen die privat, in der Community, oder von The Things Network selber betrieben werden. In der folgenden Grafik wird das genauer erklärt:

  • Node: Sensoren/Aktoren – privat, kommunal, geschäftlich betrieben
  • Gateway: Übergang vom LoRaWAN ins Internet – privat, kommunal, geschäftlich betrieben
  • Router, Broker, Handler, (NOC, Networkserver, Discovery, ttnctl): Netzwerktechnologie – betrieben vom The Things Network
  • Account Server, Dashboard, Integration Controller: Backend zugänglich für Nutzer – betrieben vom The Things Network
  • Application: Anwendung für die Daten – privat, kommunal, geschäftlich betrieben
  • Integration: Cloud Dienste für die Daten – betrieben von den Clouddienstleistern

Der dem The Things Network zu Grunde liegende LoRaWAN Stack sieht folgendermaßen aus:

Für das The Things Network gilt folgendes Manifesto: https://github.com/TheThingsNetwork/Manifest

Weitere Informationen gibt es auf der Seite vom The Things Network (englisch).